Tools erkunden

In diesem Workshop erkunden wir einige Best-Of Tools zur Erstellung von OER. Dazu wird reihum auf einer Jeopardy-Tafel mit vier Kategorien und drei Schwierigkeitsstufen ein Feld ausgewählt. Hinter jedem Feld verbirgt sich die Kurzbezeichnung für ein Tool, die als Code genutzt werden kann und zu einer Beschreibung mit Links zum Ausprobieren führt. (Für Ungeduldige: Spickzettel mit allen Codes im Überblick.)

  • Code eingeben:

Tools auswählen

Die STARK-Reflexion ist eine mögliche Unterstützung bei der Auswahl von OER-Tools. STARK steht für 5 Kriterien, die bei einem guten Werkzeug möglichst erfüllt sein sollten.

  • Souveränität

    Ich behalte die Hoheit über meine erstellten Inhalte. Auf diese Weise kann ich selbst entscheiden, wie ich sie für andere freigeben möchte.

  • Teilen

    Ich kann erstellte Inhalte einfach mit anderen teilen. Das Tool bietet mir eine Export-Funtion in einem gut weiternutzbaren Format und/ oder eine direkte Veröffentlichungsoption.

  • Anwendbarkeit

    Das Tool passt zu mir und meiner Lernsituation. Ich kann es gut nutzen bzw. mich in die Nutzung einarbeiten.

  • Remix

    Andere können meine erstellten Inhalte weiter verwenden und dazu auch anpassen oder verändern.

  • Kollaboration

    Ich kann gemeinsam mit anderen Inhalte gestalten.

Ausführlich ist die STARK-Reflexion im eBildungslabor-Blog erläutert.

Anleitung zum Weiternutzen

In diesem Workshop geht es nicht nur um OER, sondern er ist auch selbst ein OER. Du darfst die Inhalte gerne weiter verwenden und fĂĽr eigene Fortbildungen anpassen.